Letzte Nachrichten

23.09.2018 14:38

5x5km Staffellauf

33. Ausgabe ging regnerisch zu Ende

Weiterlesen …

10.09.2018 20:18

Maasduinenloop 2018

Unsere niederländischen Freunde laden ein

Weiterlesen …

26.08.2018 17:11

Männertag 2018

Wolfgang und Theo haben es einfach drauf

Weiterlesen …

23.08.2018 09:53

Tegel Berg Lauf

Laufen im Urlaub

Weiterlesen …

16.08.2018 20:31

2 Deutsche Meistertitel

Marianne Spronk und Monica Voss erfolgreich

Weiterlesen …

Teutolauf 2016

Der Vorschlag für diesen Wettkampf kam von Beate und Ralf Jussen, die den Lauf in ihrer "alten Heimat" schon bewältigt hatten. Und so wurde Paschi mal wieder beauftragt eine schöne Tour zu organisieren. Wie stets hat er das perfekt gemacht. Organisation, Hotel, Abendessen und Stadtführung, man brauchte sich um nichts selber kümmern, Werner hatte alles bestens im Griff, vielen Dank dafür. 

Das Wetter war zum Laufen gut, für die Nichtläufer nicht ganz so optimal. Insgesamt gingen 17 Läufer an den Start. Auf die 12,2 Runde machten sich: Björn van Weegen 53:11, Erika Schoofs, die mit 56:40 Erste in der Altersklasse wurde, Christian van Dongen 57:25, Franz van Dongen 59:58, Karsten Schröter 1:01:02, Stephanie Külkens 1:02:45, Jutta Schröter 1:08:10, Hans-Peter Geurts 1:08:57 und Claudia Stege 1:16:25.

An die lange Strecke wagten sich 6 Weezer und zwei mit Weeze eng verbundene Läufer, die auch gleich die schnellsten "Weezer" waren. Jörg Wiedeking von Essen in 2:18:03 und Danny Haesters in 2:21:38. Dann folgten Guido Janßen und Heinz van Dongen, die gemeinsam in 2:25:04 das Ziel erreichten, Stefan Foreman 2:26:59, Karl-Heinz Weyenberg 2:30:03, sowie Ralf Jussen mit Andrea van Doornick die ebenfalls gemeinsam liefen und mit 3:38:02 die Strecke bewältigten. Glückwunsch vor allem an Andrea, ihr längster Wettkampf bisher und dann gleich mit 600 Höhenmetern. Eine anstrengende aber abwechslungsreiche und schöne Strecke.

Anschließend ging es nach Münster, die verdienten Pizzen genießen und den Tag bei einem Bierchen ausklingen lassen. Nach einem tollen Frühstück gab es noch eine kurze, aber sehr informative und unterhaltsame Stadtführung.

Zurück